Partner der Max Planck School Matter to Life

Die Max Planck School Matter to Life hat ein innovatives Netzwerk deutscher Organisationen für exzellente Graduiertenausbildung gebildet. Durch den Zugang zu führenden Forschungseinrichtungen und Universitäten erhalten Studierende eine erstklassige Ausbildung und lernen von weltweit renommierten Wissenschaftler:innen.

Studierende haben die Möglichkeit, Kurse an unseren Lehruniversitäten zu belegen: Universität Göttingen oder Universität Heidelberg. Forschung kann an jeder unserer Partnerorganisationen betrieben werden.

Universitäre Partner

  • Georg-August-Universität Göttingen
  • Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
  • Ludwig-Maximilians-Universität München
  • RWTH Aachen University 
  • Universität des Saarlandes
  • Technische Universität Dresden
  • Technische Universität München
  • Friedrich-Schiller-Universität Jena

Außeruniversitäre Forschungseinrichtungen

  • Max-Planck-Institute:
    • MPI für die Physik des Lichts, Erlangen
    • MPI für Biochemie, Martinsried
    • MPI für biophysikalische Chemie, Göttingen
    • MPI für Kolloid- und Grenzflächenforschung, Potsdam
    • MPI für Dynamik komplexer technischer Systeme, Magdeburg
    • MPI für Dynamik und Selbstorganisation, Göttingen
    • MPI für medizinische Forschung, Heidelberg
    • MPI für molekulare Zellbiologie und Genetik, Dresden
    • MPI für molekulare Physiologie, Dortmund
    • MPI für Polymerforschung, Mainz
    • MPI für terrestrische Mikrobiologie, Marburg
  • Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  • DWI – Leibniz-Institut für Interaktive Materialien, Aachen
  • Heidelberger Institut für Theoretische Studien, Heidelberg

Weitere Informationen über die Matter to Life-Wissenschaftler:innen innerhalb der einzelnen Organisationen findest Du auf unserer Faculty-Seite.

Das MtL-Netzwerk

Zur Redakteursansicht